Kreuzfahrt nach St. Petersburg: Sorgenfrei reisen

Ein Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff ist für viele Reisefans etwas ganz Besonderes: Abseits vom Alltag kann man sich, umgeben vom Rauschen der Wellen, so richtig verwöhnen lassen. Kreuzfahrten sind nicht nur aufgrund der vielfältigen Angebote an Bord interessant, sondern vor allem aufgrund der spannenden Landausflüge.

Ein besonders beliebtes Reiseziel auf Kreuzfahrten ist die russische Hafenstadt St. Petersburg. Damit Sie auf Ihrem Kreuzfahrturlaub die perfekte Kombination aus Entspannung und Erkundungstouren an Land genießen können, ist es ratsam sich die Reise von Profis zusammenstellen zu lassen, die alle notwendigen Dokumente bei den russischen Behörden vorab für Sie organisieren.

Visafrei nach St. Petersburg – so einfach geht‘s

Der größte Vorteil, den Kreuzfahrt-Touristen in der russischen Metropole St. Petersburg genießen, ist die Visum-Freiheit. Wenn Sie folgende Punkte beachten, steht einem Landausflug ohne Visum nichts mehr im Wege:

  • Ihr Aufenthalt an Land darf maximal 72 Stunden dauern.
  • Sie müssen an Bord des Kreuzfahrtschiffes übernachten.
  • Sie müssen Teil einer organisierten Exkursionsgruppe sein.
  • Sie brauchen ein Tourticket für ein festgelegtes Reiseprogramm.
  • Sie müssen direkt von einem lizensierten Reiseleiter empfangen werden, wenn Sie von Bord des Kreuzfahrtschiffes gehen.
  • Sie benötigen einen Reisepass, der mindestens 6 Monate vor der Einreise gültig ist.

Perfekt organisiert mit einem professionellen Guide

Geplante Reise St. Peterburg
Vom Visa bis zur Eintrittskarte ins Museum – eine Reise geplant vom Profi spart Zeit und Nerven

Dank der Visa-Regelung für Kreuzfahrt-Touristen in St. Petersburg werden Sie direkt beim Verlassen des Schiffes von einem professionellen und lizensierten Reiseleiter empfangen, der mit Ihnen eine geführte Städtetour unternimmt. Je nach Vorliebe können Sie sich für eine persönlich geführte Tour oder eine Gruppentour entscheiden.

Für deutschsprachige Reisegruppen gibt es selbstverständlich unzählige ortskundige Reiseleiter, die Ihnen in St. Petersburg eine Stadtführung auf Deutsch anbieten. Eine geführte Städtetour mit einem professionellen Guide bietet außerdem den Vorteil, dass die meisten Sehenswürdigkeiten ohne Wartezeiten besichtigt werden können. Der Guide kümmert sich gerne auch um Tischreservierungen für das Mittag- und Abendessen in einem Restaurant Ihrer Wahl.  Am Ende des Tages werden Sie schließlich zu Ihrem Kreuzfahrtschiff zurückgebracht.

St. Petersburg in 1-3 Tagen erkunden: Die Must-Sees

Die Millionenstadt St. Petersburg an nur einem Tag zu erkunden ist fast unmöglich. Es ist daher ratsam, sich ein bisschen mehr Zeit zu nehmen und ein bis zwei Nächte auf dem Kreuzfahrtschiff im Hafen der Stadt zu verbringen.

Was darf man sich bei einem Besuch in St. Petersburg auf keinen Fall entgehen lassen? Eine Tour durch das Stadtzentrum ist Pflicht, egal wie lange der Aufenthalt dauert. Dort kann man unter anderem die Peter-und-Paul-Festung, die Isaakskathedrale und die Auferstehungskirche, auch „Blutskirche“ genannt, bewundern.

Katharinenpalast St. Petersburg
Ein Besuch im Katharinenpalast darf bei einer St. Petersburg Reise nicht fehlen

Wer etwas mehr Zeit zur Verfügung hat, sollte sich eine Besichtigung der Eremitage, des größten Museums Russlands, nicht entgehen lassen. Ein weiteres Highlight ist ein Besuch des Katharinenpalasts mit dem berühmten Bersteinzimmer und des Peterhofer Parks, außerhalb des Stadtzentrums. Eines steht fest: Egal, ob Sie sich für einen Tagesausflug oder eine 3-Tages-Tour entscheiden, St. Petersburg muss man einfach gesehen haben!

Andere Beiträge zu diesem Thema

No related posts found
Verfasst von:

Als Sportjournalist und begeisterter Golfer hat Mike in den letzten 20 Jahren unzählige Golfplätze weltweit inspiziert. Jetzt setzt er sich zur Ruhe und schreibt auf dieser Seite über seine Erfahrungen mit dem Thema Golfen.